Erbsenblüte, Hochspannungsleitung und Tankverschalung

Kaum zu glauben, aber seit dem letzten Eintrag ist fast ein Monat vergangen und das nicht aus Faulheit. Man sieht den Blog vor lauter Gärtnern nicht.

Eine stattliche Menge Feldsalat konnte inzwischen geerntet werden. Auch einige Kohlrabi bilden sich schon viel versprechend aus, während andere schwächeln. Aber die Erbsen blühen in rot und weiß! Der Rettich leider auch – warum auch immer dieser japanische Daikon anstelle einer mächtigen Rübe lieber zarte Blüten ausbilden möchte? Die wild rankenden Erbsen mussten mit Rankhilfen versehen werden: Ein zeltartiges Flechtwerk wölbt sich über den Möhren. Eine „Hochspannungsleitung“ im Keimzellenstyle steht über dem Kohl und der Tomate.

Schließlich wurde aus recyceltem Material auch die Verschalung des Wassertanks in Angriff genommen, so dass manche Aktion (Würfelabbau) eleganter weise die andere nach sich zieht (Tankeinbau).

Dieser Beitrag wurde unter Keimzelle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.